* * * jeden Freitag von 8 - 13 Uhr Bad Kreuznach, Discothek Viva mit Neuwaren *** Sonntag, 24.September: Mz.-Kastel, Metro, keine Neuware *** Gau-Bickelheim, Autohof, mit Neuware, *** Darmstadt, real, mit Neuware *** Offenbach, OBI, mit Neuware ***

Teilnahmebedingungen

Die Standplatzvergabe darf nur durch die Marktleitung bzw. Platzordner erfolgen.
Das Befahren des Veranstaltungsgeländes vor Erscheinen der Marktleitung ist nicht gestattet. Mit dem jeweiligen Erscheinen des neuen Terminplanes wird der vorherige ungültig. Änderungen vorbehalten. Das Standgeld für die einzelnen Veranstaltungen wird mit dem Befahren des Veranstaltungsgeländes fällig. Eine Rückerstattung ist auch bei schlechter Witterung nicht möglich!
Die angegebenen Aufbauzeiten sind unbedingt einzuhalten, da ansonsten eine Anzeige erfolgt, sowie ein Marktverbot für alle Veranstaltungen der Werbegemeinschaft Preuss.
Standmindestgröße beträgt 2 Meter, bzw. auch 3 Meter auf einigen Veranstaltungen - siehe Termine. Die maximale Standtiefe ab 3 m beträgt 2,50 m, größere Standtiefen werden gesondert abgerechnet. Sonderstände wie Lebensmittel, Propaganda o. a. nur mit Vertrag und werden gesondert berechnet. Weitere Informationen finden Sie in der Marktordnung; diese ist beim Veranstalter einzusehen.

Bitte beachten! Unsere Märkte in Rheinland-Pfalz sind nur teilweise mit Neuwaren zugelassen. Bitte vorher genau nachlesen!

Der Verkauf von Waffen, (Schuss-, Hieb- und Stichwaffen), nationalsozialistischen Artikeln, Raubkopien, Plagiate von Markenfirmen , jugendgefährdenden Medien und geschützten Tierpräparaten auf Messen, Ausstellungen und Märkten ist strafbar!

Für Druckfehler keine Gewähr, Änderungen vorbehalten!
Auf allen Märkten gilt: ab 3 Meter Standgröße Auto am Stand!



Marktordnung der Firmen Marianne Preuss & Reinhard Preuss

§ 1 Anmeldung
Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch oder am Tage der Veranstaltung erfolgen. Mit der Anmeldung bzw. mit der Teilnahme bekennt sich der Teilnehmer automatisch zu der Marktordnung.


§ 2 Zulassung
Zugelassen werden gewerbliche und private Anbieter. Für die Zulassung des Ausstellers wird ein Standgeld von (sh. jeweils in den aktuellen Prospekten) erhoben. Ober die Zulassung der Teilnehmer sowie der einzelnen Waren entscheidet die Marktleitung.


§ 3 Änderungen - höhere Gewalt -
Unvorhergesehene Ereignisse, die eine planmässige Abhaltung des Marktes unmöglich machen und nicht vom Veranstalter zu vertreten sind, berechtigen diesen, den Markt vor der Eröffnung abzusagen.


§ 4 Rücktritt
Auch bei frühzeitigem Verlassen des Standplatzes wird das Standgeld in voller Höhe fällig.


§ 5 Standzuteilung
Die Standzuteilung erfolgt durch die Marktleitung nach Gesichtspunkten, die durch das Marktschema gegeben sind.


§ 6 Zahlungsbedingungen
Das Standgeld wird am Tage der Veranstaltung an den Veranstalter oder eine von ihm beauftrage Person entrichtet.


§ 7 Gestaltung und Ausstattung der Stände
Die Ausstattung der Stände ist Sache des Teilnehmers. Die Richtlinien der Marktleitung sind im. Interesse eines guten Gesamtbildes zu befolgen. Die Marktleitung kann verfangen, dass Ausstellungsstücke, die Mangelhaftigkeit, Aussehen, Geruch oder sonstiges aufweisen, nach Aufforderung umgehend entfernt werden. Standmindestgröße 2m. Max. Standtiefe ab 3m Frontlänge 2m + 0,5m für Sitzgelegenheit.


§ 8 Aufbau
Der Teilnehmer darf erst mit dem Aufbau seines Standes nach Freigabe durch die Marktleitung beginnen.


§ 9 Anbringung der Adressen
Jeder Anbieter ist aufgrund des § 70 b GewO verpflichtet zur Anbringung des Namens (Firma) sowie der Anschrift an seinem Verkaufsstand.


§ 10 Spezialgesetzliche Vorschriften
Wir weisen auf spezialgesetzliche Vorschriften hin wie z.B. Handelsverbot für Waffen, nationalsozialistische Gegenstände und lebende Tiere auf Jahrmärkten, Gaststättengesetz usw...


§ 11 Haftung
Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden am Ausstellungs- bzw. Verkaufsgut. Der Veranstalter haftet nur für Schäden, für die er gesetzlich haftbar gemacht werden kann.


§ 12 Reinigung und Abbau
Um ein sauberes Verlassen des Standplatzes zu gewährleisten, wird auf einigen Veranstaltungen eine Reinigungskaution in Höhe von 10,00 € pro Verkaufsstand erhoben, die nach sauberem Verlassen des Standplatzes, jedoch frühestens eine Stunde vor dem offiziellen Veranstaltungsende, zurückerstattet wird.
Die Veranstalterin behält sich vor, bei Nichteinhaltung der Marktordnung den Teilnehmer mit Marktverbot zu belegen und ggf. gerichtliche Schritte gegen ihn einzuleiten.